• Martha Grimes

    Eine meiner liebsten Krimiserien war die Inspektor Jury-Reihe, bis Martha Grimes anfing, komische Bücher mit seltsamen Tierschützerinnen zu schreiben und Jury zu vernachlässigen.

    Auf nach England!Ich hatte alle Jury-Romane gelesen und mir den Ankauf mit einer Freundin geteilt, Am Schluss teilten wir auch die Beute auf, so dass ich nicht alle Bücher habe. In Kanada habe ich mir einige dann auf Englisch nachgekauft, das Problem war allerdings die Übersetzung der Titel. Die Originaltitel beinhalten immer Namen von Wirtshäusern, während im Deutschen die Titel fast ohne Bezug zum Inhalt heißen "Inspektor Jury tut dies und das".

    Nun hat Grimes sich doch wieder der Jury-Reihe zugewandt und ich habe mir sofort die gebundene Ausgabe von "Inspektor Jury und die Frau in Rot" gekauft. Herbe Enttäuschung, es ist wie Tee aus Blättern, die schon einmal aufgebrüht wurden. Ich habe das Buch dann auch der Freundin mit der anderen Hälfte unsere Jury-Romane geschenkt.

    Nun bin ich doch dabei, die alten Bücher wieder zu lesen, diesmal in der richtigen Reihenfolge. Es macht auch Spaß, aber ein paar Dinge fallen mir nun verstärkt auf, zum Beispiel, wieviel in den Romanen geraucht und getrunken wird, ohne dass die Hauptpersonen jemals betrunken oder die Räume verqualmt wären.

    Wie gut, dass ich mich nicht erinnern kann, wer jeweils der Mörder war.


    Tags Tags : ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :