• Le charme des chiffres – Kabale und Mathe

    500 Besucher

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Heute Morgen ein kurzer Blick in meinen Blog und, oh Freude, genau 500 Besuche in genau 20 Tagen. Nach 444 (ein vierblättriges Kleeblatt für Petit Larousse!) und der Diskussion über historische Daten will ich mich jetzt mal in magische Mathematik vertiefen.Kleeblatt

    Zahlenmystik gab und gibt es in allen Kulturen, von der Kabbala über Pythagoras und Bibel zum Millennium-Bug und Verschwörungstheorien um 9/11.

    Häufig wird den einzelnen Zahlen eine bestimmte Bedeutung beigemessen, manche Zahlen gelten als heilig oder glückbringend, satanistisch oder mit Pech behaftet. Die Bedeutung der Zahlen ergibt sich auch oft durch die Verbindung mit Buchstaben, ein System ist das Kästchen der neun Zahlen, unter die man die Buchstaben in alphabetischer Reihenfolge schreibt.

    Meist ist die Nummer Eins verbunden mit dem ersten Buchstaben, dem Aleph / Alef, Alpha oder A. Um mal ganz klarzustellen, wer die Nummer 1 ist! (Insider-Tipp für Frau Aleff.) Mir gefällt auch die Liste der französischen Departements, wo die Nummer 1 (un) dem Departement Ain zugeordnet ist. Die richtige Aussprache ist alles.

    Und natürlich hat jeder seine ganz private Zahlenmagie, die er zum Beispiel bezieht auf Geburtsdaten oder wichtige Tage in seinem Leben. Wohl dem, der an einem 1.1. oder 10.10. geboren wurde, mir gefällt allerdings die Kombination von 3 und 7 besonders gut. Sie lässt sich addieren zu 10, einer Zahl, die in vielen Kulturen Vollkommenheit symbolisiert.

    GoetheIch - und nicht nur ich - verbinde mit bestimmten Zahlen und Buchstaben auch Farben, die ganz automatisch vor meinem geistigen Auge entstehen, wenn ich die Zahl denke. 3 ist rot, 7 ist grün, zusammen genommen sind sie Komplementärfarben, und ihre Verbindung 10 leuchtet in strahlendem Weiß. Das hat natürlich nichts mit Physik und Optik zu tun, aber soviel selbstgebastelte Esoterik gestehe ich mir zu. Nochmal für Frau Aleff: Gibt es einen besseren Geburtstag als den 7. März? Obwohl Petit Larousse in diesem Jahr den Jahrtausend-Geburtstag hat: 10.10.10. Außerdem ist es ein Sonntag, da kann man doch richtig feiern.

    Auch als Todestag sind der 7. März (Rahel Varnhagen) und der 10. Oktober (Karl August Varnhagen) nicht zu verachten, wenn man sich an Seelenverwandtschaften erfreut.
    Aber diesen Todestag hätte es nicht gebraucht: 20.03.2003.

    Nochmal zum 10.10.10. Ich will jetzt mal die Funktion "Sondage – Umfrage" ausprobieren und stelle euch die Frage: Was wollt ihr am 10. Oktober 2010 machen? Que voulez-vous faire le 10 octobre 2010? Es ist ein Sonntag und in NRW sind Ferien. Ok, ich habe jetzt das Prinzip Umfrage verstanden, ich muss die Antworten vorgeben. Kommentare bitte hier!


    Tags Tags : , , , , ,
  • Commentaires

    1
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Samedi 24 Juillet 2010 à 16:06

    schade, da fehlt noch "Mehrfachnennungen möglich", das relativierende Zauberwort aller Erhebungen.

    2
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Samedi 24 Juillet 2010 à 16:11

    Wenn ich Gymnastik mache, hat das immer mit 4+1 zu tun, das dann 4x = 20 und so weiter. Und vorher laufe ich "Achtmal die Acht" (auf so einem vergessenen Hügelchen, wo keiner - sich an mir und mich - stört). 5 x 4 Liegestütze, das ist nicht so entmutigend wie sich 20 vorzunehmen. Klingt komisch? Das hat sich so im Lauf der Zeit ergeben. Aber den Grundstein legte Milan Sladek mit seinen Pantomimenkursen.

    3
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Samedi 24 Juillet 2010 à 16:12

    Ja schade eigentlich, was willst du denn machen? Verreisen, auf dem Zuckerhut deinen Geburtstag feiern und allen Postkarten mit dem Tagesstempel schicken?

    4
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Samedi 24 Juillet 2010 à 16:14

    Wieso heißt das Deo eigentlich 8 x 4? Hat das was mit der dosierten Transpiration bei deinem Sportsystem zu tun?

    5
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Samedi 24 Juillet 2010 à 17:17

    Ich denk, die Umfrage fragt mich doch nur, was ich am liebsten machen würde - nicht danach, was ich machen werde oder muss! Das Deo hieß m. W. so weil's 24 Stunden vorhält, oder?

    6
    hdor Profil de hdor
    Samedi 24 Juillet 2010 à 17:29

    Creme 21 hält die Haut jung (ein Werbespruch aus meiner Kinderzeit)

     

    Ich mag Primzahlen, besonders die 3 und die 7: zwei meiner Kinder haben an einem 21. Geburtstag,

    die anderen sind durch drei teilbar !  

    Grüsse an KarinKornelia und Frau Aleff, die zweimal erwähnt wird!

    7
    hdorn
    Samedi 24 Juillet 2010 à 18:47

    MM M aime M

    Michael aime Marianne!

    Ils vont se marier le dix dix dix!

    au Schloss Lembeck ...

    8
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Samedi 24 Juillet 2010 à 23:12

    Primzahlen sind cool. MM M m M ist auch cool. Aber Marianne und Michael hört sich nach Schnulzensänger an. Qui est-ce?
    Die Werbung für Creme 21 war angeblich die erste, bei der nackte Haut zu sehen war. Und die Zahl 21 stand für das Alter der Volljährigkeit.
    Aber was ist mit dem Deo? Wenn es 24 Stunden lang wirkt, müsste es dann nicht eigentlich 8 x 3 heißen?

    9
    hdorn
    Dimanche 25 Juillet 2010 à 06:08

    Michael ist der zweite Sohn meines Bruders und Marianne seine Freundin, eine sehr nette Deutsch-Belgierin.  Die beiden haben in Aachen studiert und sich , glaube ich, in einem Studentenwohnheim kennen gelernt.

    Du hast Recht, ihre Namen klingen nach einem Jodel-Duo.

    Und mit dem Deo hast du auch recht, PL kann seine Einmaleins -Tabelle nicht.

     

     

    10
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Dimanche 25 Juillet 2010 à 11:42

    Das sagst du doch nur, weil ich den Christa-Wolf-Titel nicht so originell finde! Aber, echt wahr, Kopfrechnen schwach... In Wikipedia wird behauptet, der Wirkstoff habe 32 Buchstaben, daher der Name: Hexachloridhydroxydiphenylmethan.

    11
    hdorn
    Dimanche 25 Juillet 2010 à 12:10

    na ja, ich kann zwar doch das Einmaleins, habe aber Schwierigkeiten, die Nullen vor dem Komma richtig zu bewerten und sie zu memorieren, also egal ob es hunderttausend oder eine Million sind , ganz egal ...

    ebenso mit den Milliarden von Jahren, vor denen der Neandertaler vielleicht gelebt hat oder die Dinosaurier .

    Ein Tag im Jahr

    Das ist ein anderer Buchtitel von Christa Wolf, und das Prinzip, an einem bestimmten Tag, für sie zufälligerweise der 27. September, gefällt mir gut.

    Allerdings hat sie doch schon früh begonnen, sie schrieb von 1960 bis 2000.  Sie war also relativ jung, ihre Tagebucheinträge haben mich nicht immer vom Hocker gehauen, manches zu alltäglich oder zwischen den Zeilen (was ich nicht immer verstanden habe, müsste also recherchieren).

    12
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Dimanche 25 Juillet 2010 à 12:40

    Ja, mit den großen Zahlen vor dem Komma haben wohl viele ihre Probleme. Man muss sich halt manches bildlich vorstellen, zum Beispiel, wie sich die gesamte Bevölkerung der Stadt Köln durch einen einzigen Tunnel bzw. Eingang auf ein Gelände für 400000 eng beieinander stehende Menschen quetschen soll. Irgendwie wüsste man dann, dass es auch rechnerisch nicht klappt.

    13
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Dimanche 25 Juillet 2010 à 13:48

    "Kein Ort, nirgends" - dieser Titel täte dazu passen, wie?

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :