• Accueil

    veni, vidi, vici
  • Der vollständige Text mit Anmerkungen.

    Eine Stelle aus Rousseaus Werk ›Julie ou la Nouvelle Héloïse‹ hat Kleist als Vorlage benutzt und überspitzt, so dass es die braven Schüler gruselte, die diese inzestartige Szene lesen mussten.

     

    "Sie vernahm, da sie mit sanft an die Tür gelegtem Ohr horchte, ein leises, eben verhallendes Gelispel, das, wie es ihr schien, von der Marquise kam; und, wie sie durchs Schlüsselloch bemerkte, saß sie auch auf des Kommandanten Schoß, was er sonst in seinem Leben nicht zugegeben hatte. Drauf endlich öffnete sie die Tür, und sah nun – und das Herz quoll ihr vor Freuden empor: die Tochter still, mit zurückgebeugtem Nacken, die Augen fest geschlossen, in des Vaters Armen liegen; indessen dieser, auf dem Lehnstuhl sitzend, lange, heiße und lechzende Küsse, das große Auge voll glänzender Tränen, auf ihren Mund drückte: gerade wie ein Verliebter! Die Tochter sprach nicht, er sprach nicht; mit über sie gebeugtem Antlitz saß er, wie über das Mädchen seiner ersten Liebe, und legte ihr den Mund zurecht, und küßte sie. Die Mutter fühlte sich, wie eine Selige; ungesehen, wie sie hinter seinem Stuhle stand, säumte sie, die Lust der himmelfrohen Versöhnung, die ihrem Hause wieder geworden war, zu stören. Sie nahte sich dem Vater endlich, und sah ihn, da er eben wieder mit Fingern und Lippen in unsäglicher Lust über den Mund seiner Tochter beschäftigt war, sich um den Stuhl herumbeugend, von der Seite an. Der Kommandant schlug, bei ihrem Anblick, das Gesicht schon wieder ganz kraus nieder, und wollte etwas sagen; doch sie rief: o was für ein Gesicht ist das! küßte es jetzt auch ihrerseits in Ordnung, und machte der Rührung durch Scherzen ein Ende. Sie lud und führte beide, die wie Brautleute gingen, zur Abendtafel, an welcher der Kommandant zwar sehr heiter war, aber noch von Zeit zu Zeit schluchzte, wenig aß und sprach, auf den Teller niedersah, und mit der Hand seiner Tochter spielte."

    Quelle: http://gutenberg.spiegel.de/buch/die-marquise-von-o-1-580/1

     


    votre commentaire
  • http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b72000827

     

    <div style="padding-top: 8px;"><object classid="clsid:D27CDB6E-AE6D-11cf-96B8-444553540000" id="LecteurExportable" width="450" height="292" codebase="http://fpdownload.macromedia.com/get/flashplayer/current/swflash.cab"><param name="movie" value="http://gallica.bnf.fr/flash/LecteurExportable.swf"><param name="allowScriptAccess" value="always" /><param name="wmode" value="window"/><param name="FlashVars" value="ark=btv1b72000827&lang=fr&mode=dp&showArrows=1&bgColor=8553603&autoFlip=0&startPage=1&widthWidget=450&heightWidget=292" /><embed src="http://gallica.bnf.fr/flash/LecteurExportable.swf" name="LecteurExportable" width="450" height="292" allowScriptAccess="always" wmode="window" FlashVars="ark=btv1b72000827&lang=fr&mode=dp&showArrows=1&bgColor=8553603&autoFlip=0&startPage=1&widthWidget=450&heightWidget=292" type="application/x-shockwave-flash" pluginspage="http://www.adobe.com/go/getflashplayer"></embed></object></div>


    1 commentaire


    Suivre le flux RSS des articles de cette rubrique
    Suivre le flux RSS des commentaires de cette rubrique